Seilschaftenblog-Archiv

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

 

Die konservative Illusion

13. September 2010

Weil viele Christdemokraten in der individualisierten und globalisierten Moderne fremdeln, sehnen sie sich nach konservativen Idealen und Idolen. Nur bei der Mobilisierung der Wähler hilft diese Sehnsucht kaum noch.

Jetzt hat sich also auch Erika Steinbach aus der CDU-Führung verabschiedet. Wie schon nach dem Rücktritt des hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch vor ein paar Wochen werden in der Union nun die Klagen darüber laut, es gäbe in der Partei keine Konservativen mehr.

weiterlesen

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

 

Stuttgart 21 in der Schlichtung:
Willkommen in der Internet-Demokratie

28. Oktober 2010

In Stuttgart beginnt an diesem Freitag die Schlichtung zum umstrittenen Bahnhofsprojekt. Live wird diese im Internet übertragen. Viel wird zwar nicht herauskommen, aber trotzdem markiert Stuttgart 21 damit eine Zeitenwende...

mehr bei Cicero Online

 

weiterlesen

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

 

Sarrazin, die SPD und das Parteiverfahren: in bester Gesellschaft

19. August 2010

Die SPD will Thilo Sarrazin aus der Partei schmeißen. Deshalb hier aus gegebenem Anlass eine kleine (und unvollständige) Liste prominenter Deutscher, die in ihrem Leben ein ähnliches Schicksal traf:

Wolfgang Abendroth, Detlev Albers, Viktor Agartz, Klaus-Uwe Benneter, Ibrahim Böhme, Hugo Haase, Karl-Heinz Hansen, Dietrich Kittner, Wolfgang Neuss, Detlev von Larcher, Christian Ströbele, Uwe Wesel

 

weiterlesen

   

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

 

Sonntagsfrage: Das Orakel der Demoskopen

19. August 2010

Die Meinungsforschungsinstitute treiben derzeit in ihren Wahlumfragen die Regierung vor sich her. Dabei lässt sich von den Zahlen nicht auf den Ausgang der nächsten Wahl schließen. Doch das ist für Union und FDP kein Grund, sich erleichtert zurückzulehnen.

weiterlesen

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

 

Linke wusste seit langem von manipulierten Mitgliederdateien im Westen:

16. August 2010

Aus gegebenen Anlass: Ein Zitat von mir aus dem Jahr 2007:

....Tatsächlich hat die Linke schon jetzt viel von ihrem Elan, mit der sie im Bundestagswahlkampf 2005 gestartet war, wieder eingebüßt. Die Linkspartei verliert weiter an Mitgliedern, im vergangenen Jahr ist ihre Zahl noch um 1000 auf rund 60.000 gesunken. Die WASG hat zwar offiziell etwa 11.000 Mitglieder, aber die Zahl gilt als geschönt, um die Wessiquote in der fusionierten Partei nicht zu gefährden. Hinzu kommt, dass sich die Gewerkschaften sich nicht besonders für die neue Linke interessieren, auch Bewegungen wie Attac betrachten die Linksfraktion nicht als ihren parlamentarischen Arm......

Siehe auch Oskar und die Neue Linke, Zeit Online, 23.03.2007

 

weiterlesen

   

Seite 2 von 5